Rückblick auf den sechsten Ethiksalon im Nürnberger Wirtschaftsrathaus

Zukunft der Arbeit – Arbeit der Zukunft?
zu diesem Thema diskutierten am 19. Oktober 2016
• Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Nürnberger Agentur für Arbeit
• Jörg von Pappenheim, Vorstandsmitglied der DATEV eG
• Christian Sendelbeck, Vizepräsident der Handwerkskammer für Mittelfranken und Geschäftsführer der Sendelbeck Haustechnik GmbH

Mit der Frage von Frau Koller-Knedlik an die Teilnehmer, wer denn schon den sich selbst befüllenden Kühlschrank zuhause habe oder sich Maßkleidung in der Maßkabine anfertigen habe lassen – beides bereits seit 10 Jahren auf dem Markt – waren Veränderungen durch innovative Technik in der Arbeitswelt wie auch Fragen nach Wirtschaftlichkeit sowie Akzeptanz und Annahme durch die Gesellschaft und die Auswirkung auf Berufsbilder und Tätigkeiten thematisiert.

Welche Herausforderungen und Anpassungsanforderungen die Digitalisierung für Arbeitsabläufe, das Rollenverständnis von Mitarbeitern wie auch Führungskräften bedeutet, welchen Kulturwandel die digitale Transformation von allen einfordert, skizzierte Herr von Pappenheim. Komplexität, disruptive Entwicklungen, neuartige Geschäftsmodelle wie z.B. Uber, Airbnb erfordern verstärkt Eigenschaften wie Flexibilität, Kreativität, Entscheidungsfähigkeit wie auch Empathie des Einzelnen.

Mittelpunkt wie auch Auslöser der ‚Arbeit 4.0‘ ist der Mensch, so der Ausgangspunkt von Herrn Sendelbeck, wie kann dabei der Bedarf nach hochspezialisierten Menschen und das Angebot für geringqualifizierte Tätigkeiten entsprechend vorgehalten werden? Wie muss die Prozesskette entwickelt sein, um gerade auch junge Leute für einen professionellen IT-Umgang zu gewinnen, sie frühzeitig für Datensicherheit zu sensibilisieren?
Wenn die Dienstleistung für den Kunden zunehmend mehr zu einer Verzahnung von Arbeit und Privatbereich führen, wird das Erlernen und das Wissen um die eigenen Kräfte immer wichtiger: Beobachte dich selbst, erkenne deine Grenzen.
Den am 21. Oktober 2016 in den Nürnberger Nachrichten erschienenen Bericht können Sie hier nachlesen.

Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Rückblick auf den sechsten Ethiksalon im Nürnberger Wirtschaftsrathaus

Rückblick auf den fünften Ethiksalon am 04.07.2016

„Bezahlbarer Wohnraum als Wachstumsbremse?“ – zu diesem Thema diskutierten

  • Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg
  • Wolfgang P. Küspert, Geschäftsführer, Küspert&Küspert Immobilienberatung GmbH & Co.KG
  • Frank Thyroff, Geschäftsführer, wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
  • In kurzen Statements erläuterten die 3 Diskutanten die jeweilige Faktenlage – hier ist einerseits der kontinuierliche Zuwachs in der Einwohnerzahl mit einem Höchststand von rund 528.000 Einwohnern in Nürnberg zu vermelden. Das Gutachten Wohnen 2025 ermittelt hieraus für das Jahr 2030 einen Bedarf von 34.000 neuen Wohnungen. Wenn große Teile des sozial geförderten Wohnungsbestands aus den 80er Jahren in den nächsten Jahren aus der Bindung fallen, wie kann der steigenden Zahl von Wohnscheinberechtigten bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung gestellt werden? Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Rückblick auf den fünften Ethiksalon am 04.07.2016

    Wo bleibt die digitale Dividende für Europas Konsumenten?

    Lesen Sie hier ein Statement, warum die neue EU-Datenschutzverordnung kein ausreichend wettbewerbsfördernder Ordnungsrahmen ist.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Wo bleibt die digitale Dividende für Europas Konsumenten?

    In eigener Sache: Ein neuer Schirmherr

    Zeit für Ethik e. V. hat einen weiteren Schirmherren: Den Präsidenten der Handwerkskammer für Mittelfranken, Herrn Thomas Pirner … mehr davon erfahren Sie hier.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für In eigener Sache: Ein neuer Schirmherr

    Mit Werten in Führung gehen

    Am 12. März 2016 fand in den Räumen der IHK Akademie Mittelfranken im Nürnberger Norden der Impulstag der Initiative ‚Zukunft braucht Werte‘ statt. Auch Zeit für Ethik war als Aussteller dabei. Einen kleinen Rückblick erhalten Sie hier.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Mit Werten in Führung gehen

    Rückblick auf den vierten Ethiksalon am 24. November 2015

    Unternehmen integrieren Flüchtlinge?
    Verantwortung, Herausforderungen und Chancen der Wirtschaft in der aktuellen Flüchtlingssituation.


    Zu diesem Thema diskutierten
    – Thomas Pirner, Präsident der Handwerkskammer für Mittelfranken
    – Dieter Maly, Dienststellenleiter, Stadt Nürnberg, Sozialamt
    – Ümit Sormaz, Geschäftsführer Intelligenzknoten, Nürnberg
    – und Christoph Fuchs, Geschäftsführer Chr. Fuchs Bau GmbH, Röthenbach bei St. Wolfgang.
    Weitere Infos zum Veranstaltungsverlauf finden Sie in beigefügter Pressemeldung. Wir freuen uns über den guten Besuch und die rege Diskussion!

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Rückblick auf den vierten Ethiksalon am 24. November 2015

    Nachhaltigkeit „managen“?!

    Keine Glaskugelblicke oder Visionen, sondern eine realistische Befassung mit der Frage, welche Bedeutung Nachhaltigkeit für Unternehmen aktuell hat und künftig noch mehr haben wir – damit befassten sich Anfang November 2015 die IHK Würzburg-Schweinfurt und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS). Ein Ergebnis lautet: „Nachhaltigkeitsziele haben für Unternehmen hohen Stellenwert, wenn diese zwischen Nachhaltigkeit und kurzfristigen Ertragspotenzialen abwägen. Gewinnorientierung und Nachhaltigkeit gehen aus Sicht der Wirtschaft oft Hand in Hand – insbesondere wenn Effizienzfragen berührt werden.“ Weitere Diskussionsergebnisse finden Sie hier.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Nachhaltigkeit „managen“?!

    Zum Umgang mit Datenschutz in der digitalisierten Gesellschaft

    „Die Souveränität persönlicher Daten gehört auch in Zeiten von Big Data in die Hände der Verbraucher“, findet Prof. Dr. Harald Bolsinger. Weiterführende Überlegungen finden Sie hier.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Zum Umgang mit Datenschutz in der digitalisierten Gesellschaft

    7. WirtschaftsEthikForum© der Metropolregion 2015

    „Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll.“

    cafe-wef-2015Mit diesem Sokrates zugeschriebenen Zitat startete am 7. Mai 2015 das 7. Wirtschafts-Ethik-Forum© der Metropolregion Nürnberg in den Räumen der Nürnberger Sparkasse. Die Moderatoren des Tages – Christian Summa und Dr. Andreas Grabenstein, beide Initiatoren und Vorstandsmitglieder der Nürnberger Initiative Zeit für Ethik e.V. – werfen damit bereits zum Einstieg der Veranstaltung die spannende Frage der nächsten Stunden auf: Was hat sich an den Einstellungen und Werthaltungen der nachwachsenden Generation im 21. Jahrhundert verändert?
    Dass sich etwas verändert hat, wird auch von den Grußwortrednern bestätigt. Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für 7. WirtschaftsEthikForum© der Metropolregion 2015

    Weitere Infos zum 7. WirtschaftsEthikForum©

  • Videoclip You Tube
  • Fotoprokoll
  • Whitepaper Impulsvortrag Caterine Schwierz
  • Summary Impulsvortrag Hannah Bahl
  • Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Weitere Infos zum 7. WirtschaftsEthikForum©

    Gelebte Willkommenskultur als Erfolgsfaktor für Unternehmen

    Rückblick auf den zweiten Ethiksalon im Nürnberger Wirtschaftsrathaus

    In Zeiten des Fachkräftemangels geht es auch in der europäischen Metropolregion Nürnberg verstärkt darum, Arbeitskräfte aus anderen Ländern besser mit regionalen Unternehmen zu vernetzen. Michael Fraas, Schirmherr der Initiative „Zeit für Ethik“ und Wirtschaftsreferent, begrüßte zum zweiten „Ethiksalon im Wirtschaftsrathaus“ mit diesem Thema.
    Die Initiative hatte unter der Fragestellung „Wer heißt wen und wie willkommen?“ Frau Dr.Christa Standecker, Geschäftsführerin der Geschäftsstelle der Europäischen Metropolregion Nürnberg, und Herrn Murat Sahin, Geschäftsführer der Grundig Intermedia GmbH als Impulsgeber eingeladen.
    Mit 3,6 Millionen Einwohnern Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Gelebte Willkommenskultur als Erfolgsfaktor für Unternehmen

    „An morgen denken“ – Dr. Michael Fraas

    Fragen an Mitglieder und Freunde der Initiative Zeit für Ethik – Herr Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und seit 2013 engagiert als weiterer Schirmherr von Zeit für Ethik

    1. Was ist Ihnen als Führungskraft, als Leiter des Wirtschaftsreferates der Stadt Nürnberg ein wichtiges ethisches Anliegen? Welche Werte wollen Sie leben? Wie gelingt es Ihnen, dies im eigenen Verantwortungsbereich zu verwirklichen?

    Als Führungskraft habe ich natürlich gewisse Handlungs- und Entscheidungsspiel-räume. Intern bemühe ich mich um gute Arbeitsbedingungen für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Nur in einer lebenswerten Arbeitswelt können die vorhandenen Potenziale genutzt und die notwendige Motivation geschaffen werden. Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für „An morgen denken“ – Dr. Michael Fraas

    Wirtschaftsstandort Nürnberg: Zukunft durch Lernfähigkeit?

    Rückblick auf den ersten Ethiksalon im Nürnberger Rathaus
    mit Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg
    und Gerd Lobodda, ehem. 1. Bevollmächtigter der IG Metall

    Unter der vielschichtigen Frage „Wirtschaftsstandort Nürnberg – quo vadis?“ fand am 1. April 2014 der erste Ethiksalon der Initiative Zeit für Ethik statt. Vor einem großen und diskussionsfreudigen Fachpublikum aus der Nürnberger Metropolregion Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Wirtschaftsstandort Nürnberg: Zukunft durch Lernfähigkeit?

    Was Essigfässer mit Korruption zu tun haben

    Wie kommt es, dass unbescholtene Menschen korrupt werden? Auf diese Frage gab Enno Behrendt, Compliance Officer bei Siemens Healthcare, bei der neunten ErfA-Runde der Initiative Zeit für Ethik überraschende Antworten. Es liege offensichtlich nicht am verdorbenen Charakter oder an der kriminellen Disposition. Damit können Korruptionsfälle nur zu einem geringen Teil erklärt werden. Es liege vielmehr an den Situationen, in die Mitarbeiter geraten: Ohne klare …  Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Was Essigfässer mit Korruption zu tun haben

    Ein weiterer Schirmherr!

    Zeit für Ethik e. V. hat einen weiteren Schirmherren … mehr davon erfahren Sie hier.

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Ein weiterer Schirmherr!

    „Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht“

    Die Worte von Werner von Siemens machen eindrucksvoll deutlich, welche Werte und Kerngedanken die Wirtschaft mit der Berufung auf die Nürnberger Erklärung zur Grundlage ihres Handelns erklärt. „Verantwortung leben“ lautet das Motto des diesjährigen Impulstags. Erfolgsziele langfristig zu planen und gleichsam Mitarbeitern und Kollegen, der Gesellschaft in Achtung und Verantwortung gegenüber zu treten, damit lässt sich mehr erreichen als mit bloßem Blick auf die nächste Bilanz. Das Netzwerk „Zukunft braucht Werte“ nimmt mit vielen guten Beispielen ehrbaren Wirtschaftens eine große Vorbildfunktion ein. Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht“

    Werte, Beratung, Bankgeschäft – Wilhelm Keller zu seinem Engagement bei Zeit für Ethik

    Fragen an Mitglieder und Freunde der Initiative Zeit für Ethik – Wilhelm Keller, Niederlassungsleiter der quirin bank Nürnberg

    • Was ist Ihnen ein wichtiges ethisches Anliegen? Welche Werte wollen Sie leben?
      Als Führungskraft und als Unternehmer vor Ort ist es mir wichtig, das Prinzip des ehrbaren Kaufmanns zu leben. Das heißt für mich, das Vertrauen der Kunden und der Mitarbeiter zu haben, integer zu arbeiten, und Geschäftsabschlüsse auf faire und anständige Weise  machen zu können. Meine Kunden sollen ehrlich über ein Finanzprodukt, eine Marktentwicklung und über die Kosten einer Beratung aufgeklärt werden. Ich möchte auch in zehn Jahren meinem Kunden in die Augen sehen können. Das ist mir sehr wichtig, ich will nicht die Straßenseite wechseln müssen, wenn ich einen Bekannten sehe.
    • Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Werte, Beratung, Bankgeschäft – Wilhelm Keller zu seinem Engagement bei Zeit für Ethik

    Landkarte der Integrität

    Am 18. September 2012 hatte die Initiative Zeit für Ethik zum 6. WirtschaftsEthikForum der Metropolregion Nürnberg in die Alte Mine nach Stein bei Nürnberg eingeladen zum Thema: „Integrität als Erfolgsfaktor – Wie verlässliche Führungskräfte Werte schaffen“.

    In den Stürmen des Wettbewerbs und der Konjunktur fallen die Führungspersönlichkeiten und Unternehmen positiv auf, die Verlässlichkeit und Geradlinigkeit ausstrahlen. Sie laufen nicht jeder Mode oder jedem Angebot nach und schielen nicht nur nach Zahlen, sondern richten sich an nachhaltigen Visionen aus. Und trotzdem (oder gerade deswegen) sind sie erfolgreich – als integre Führungspersönlichkeiten und integre Unternehmen. Wie sieht das Profil von integren Personen und Organisationen aus? Wann heißt es: Der ist integer bzw. die sind glaubwürdig? Wie kann Integrität in Unternehmen gebildet und von Führungskräften mit Mitarbeitern gelebt werden? Und wie kann integres Führen in schwierigen Situationen aussehen? Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Landkarte der Integrität

    Sinn und Freiheit zur Verantwortung – der Schlüssel zu Erfüllung und Erfolg von Menschen und Unternehmen

    Wer Leistung fordert, muss den Menschen Sinn – verstanden als Freiheit zur
    Verantwortung – und Wertschätzung bieten.
    Nach wie vor klammert sich der Mainstream der Wirtschaftslehre an das nunmehr 160
    Jahre alte Dogma, das ultimative Motiv menschlichen Handelns sei die Verfolgung des
    eigenen Nutzens. Demnach seien diejenigen Unternehmen, welche sich am
    konsequentesten an diese Maxime hielten, auch die erfolgreichsten. Besonders dank der
    sinnzentrierten Psychologie (Viktor Frankl) sowie deutscher Neurobiologen wie Gerald
    Hüther und Joachim Bauer wissen wir: Die Menschen sind ihrem Wesen nach alles
    andere als Eigennutzenmaximierer. Weiterlesen

    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Kommentare deaktiviert für Sinn und Freiheit zur Verantwortung – der Schlüssel zu Erfüllung und Erfolg von Menschen und Unternehmen

    Warum Zeit für Ethik ? – Susanne Gebauer

    Fragen an Mitglieder und Freunde der Initiative Zeit für Ethik – Susanne Gebauer, Geschäftsführerin Berufsförderungswerk Nürnberg gemeinnützige GmbH

    • Was ist Ihnen als Führungskraft, als Unternehmerin ein wichtiges ethisches Anliegen? Welche Werte wollen Sie leben? Wie gelingt es Ihnen, dies im eigenen Verantwortungsbereich zu verwirklichen?
    • „Man“ könnte sich an meiner Stelle, als Geschäftsführerin eines Berufsförderungswerks, die Sache jetzt einfach machen: Mir geht es darum, behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen bei ihrer Rückkehr ins Arbeitsleben zu unterstützen. Die humanen Aspekte liegen förmlich auf der Hand ‑ Umgehung von behinderungsbedingten Diskriminierungen, Vorbeugung von Armut und sozialer Ausgrenzung, Ausbildung von Fachkräften als Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität, … . Auch wenn das an sich bereits wertvolle Anliegen sein mögen, beschreiben sie schlussendlich doch den Geschäftszweck meines Unternehmens – nicht weniger, aber auch nicht mehr. Weiterlesen
    Veröffentlicht unter Zeit für Ethik – der Blog | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Warum Zeit für Ethik ? – Susanne Gebauer